Kindliche Sprachstörungen äußern sich in:

  • eingeschränktem Wortschatz
  • schlecht oder unverständlicher Aussprache
  • gestörter Grammatik

 

Die normal verlaufende Sprachentwicklung ist mit etwa 3 Jahren abgeschlossen. Das Kind beherrscht dann annähernd alle Laute und Lautverbindungen der Muttersprache und spricht in Mehrwortsätzen in korrekter grammatikalischer Form. Der Wortschatz beträgt mehrere Tausend Wörter und ist ausreichend, so dass das Kind auch komplexere Zusammenhänge verstehen, formulieren und erfragen kann.